7 Follower
49 Ich folge
despudelskern

Das also ist des Pudels Kern

Zeile für Zeile | Meine eigene Wüste | Zeile für Zeile | Mein Paradies

Ich lese gerade

Zeitkurier: Roman
Wesley Chu, Jürgen Langowski
Bereits gelesen: 37/496 pages
Smoke: Roman
Katrin Segerer, Dan Vyleta
Bereits gelesen: 209/624 pages
Die Zeit der Verachtung (Hexer, #2)
Andrzej Sapkowski, Erik Simon
Deutsch für Kenner
Wolf Schneider
Doctor Who And The Daleks
David Whitaker
Die maskierte Stadt
Genevieve Cogman
1 Kilo Kultur: Das wichtigste Wissen von der Steinzeit bis heute
Alexander Kluy, Jean-François Pépin, Florence Braunstein, Nikolaus de Palézieux
The Magician King. Lev Grossman
Lev Grossman
Harry Dresden 15 - Blendwerk: Die dunklen Fälle des Harry Dresden Band 15
Jim Butcher
Von Büchern und Autoren
Jorge Luis Borges, Gisbert Haefs

Harry Dresden |06| Bluthunger

Harry Dresden 6 - Bluthunger: Die dunklen Fälle des Harry Dresden Band 6 (German Edition) - Jim Butcher, Chris McGrath, Oliver Graute, Jürgen Langowski

Erste Szene, erster Akt: Harry Dresden rettet eine Kiste voller Hundewelpen aus einem brennenden Haus, während fliegende Dämonen in Affengestalt Brandbomben bestehend aus ihren Fäkalien, - Affen halt, - nach ihm werfen. Bäm!

 

Thomas Raith, der überirdisch gut aussehende Vampir des Weißen Hofs, der Dresden schon in 'Grabesruh' beim Kampf gegen Bianca und den Roten Hof zur Seite stand, hat einen Auftrag für Harry, - und Hintergedanken.

 

Der Auftrag: Ein Entropie-Fluch wütet am Set eines Pornofilms. Der Produktionsleiter ist um sein Leben besorgt, doch es sind die Frauen am Set, die auf der Abschuss-Liste stehen.

 

Der Fluch wird gebannt, doch nun kommt noch Thomas Familie ins Spiel; allen voran seine Schwester Lara und sein Vater; der König des Weißen Hofs höchstselbst.

 

Nebenbei wird Harry von Marva, einer Vampirin des Schwarzen Hofs bedroht. Es reicht ja nicht, sich nur mit einem der drei Höfe anzulegen, nicht wahr?

 

Unterstützung findet er zum einen bei Murphy, die ihn als Gegenleistung mit zu einer Familienfeier schleppt. Zum anderen bei seinem alten Mentor Ebenezer McCoy, dessen Bild, dass Harry von ihm hat in den Grundfesten erschüttert wird.

 

Außerdem heuert Harry Kincaid an, den 'Höllenhund.' Gegen Bezahlung. Natürlich. Wenn Harry ihn nicht bezahlen kann, als chronisch bankrotter Zauberer, bringt Kincaid ihn um. Natürlich. Geschäft ist Geschäft.

 

Ach ja, und die Münze aus 'Silberlinge' ist zwar bei Dresden im Keller vebuddelt ... aber die Gefallene Lasciel wäre keine Gefallene, wenn sie sich davon abhalten lassen würde doch mitzumischen. Für Harry bringt das sowohl Vor- als auch Nachteile.

 

Wer jetzt durch diese Zusammenfassung verwirrt ist: Einfacher wird's nicht mehr. ;)

 

Wie schon bei der letzten Rezension gesagt habe, ab hier sollte man die Vorgänger gelesen haben, sonst macht die Geschichte unter Umständen wenig Sinn. Bzw. Sinn schon, nur versteht man die Figuren und die ganzen Zusammenhänge nicht richtig, um wirklich die Geschichte genießen zu können. Denn das Tempo bleibt hoch und Vorwissen ist wichtig, um Schritt zu halten.

 

Auf vieles, was in diesem Band passiert, wird auch in späteren Büchern Bezug genommen. Überhaupt stellt 'Bluthunger' einen weiteren Wendepunkt in der Entwicklung dieser Reihe und vor allem in der Entwicklung der Hauptfigur dar.

 

Das liebe ich an den Dresden Files, wie im echten Leben ändert sich der Status Quo ständig; mal im kleinen und mal im größeren Rahmen. Die Geschichte und die Figuren sind immer im Wandel und streben immer Vorwärts; was den Zug dieser Reihe ausmacht, - trotz der vielen Bände hatte ich bis jetzt nie das Gefühl auf der Stelle zu treten.

 

In diesem Buch geht es vor allem um Familie. Thomas Familie, Murphys Familie und Harrys Familie, die er nach und nach für sich selbst findet. Damit hat er nun allerdings auch etwas zu verlieren; ist nicht mehr der einsame Wolf vom Beginn der Reihe. Das macht ihn stärker, und gibt ihm zugleich Schwachpunkte mit auf den Weg.

 

An und für sich ein wichtiger Band der Reihe, wenngleich der Fall zu Beginn eher nebensächlich erscheint. Wichtiger sind die Geschichten drum herum, die Charakterentwicklungen und die kleinen Überraschungen, die Jim Butcher hier in Petto hat.